Start Filme Themen Impressum
Louis de Funes

Louis de Funes - Balduin, der Sonntagsfahrer

Erscheinungsjahr:1970
deutsche Erstauffhrung:02.12.1971
Herstellungsland:Frankreich
Regie:Serge Korber
Originaltitel:Sur un arbre perche
weitere Titel:Oscar, der Zick-Zack-Fahrer
weitere Darsteller: Geraldine Chaplin als Madamme Muller
Olivier de Funs als Anhalter
Alice Sapritch als Lucienne Roubier
Paul Prboist als Radioreporter

Inhalt

Balduin, der Sonntagsfahrer - Louis de Funes

Der Film erzhlt die Geschichte von Henri Roubier (gespielt von Louis de Funs), einem erfolgreichen Geschftsmann, der gerade einen wichtigen Vertrag in Italien abgeschlossen hat. Auf der Fahrt zurck nach Frankreich nimmt er widerwillig zwei Anhalter mit: eine junge Frau und einen Mann. Whrend der Fahrt geraten sie in einen Streit, und Roubier verliert die Kontrolle ber das Auto. In einem fast schon slapstickartigen Unfall landet das Auto auf der Spitze eines Baumes, der an einem steilen Abhang steht. Gefangen in dieser prekren Lage, weit entfernt von jeglicher Zivilisation, mssen die drei Personen ihre Unterschiede berwinden und zusammenarbeiten, um einen Weg zu finden, wieder sicheren Boden zu erreichen. Die Situation wird noch komplizierter, als sich herausstellt, dass der Baum, auf dem sie festsitzen, von Ameisen befallen ist. Die Geschichte entwickelt sich zu einer komdiantischen Studie ber menschliches Verhalten unter Stress, wobei die Charaktere zwischen Panik, Verzweiflung und der Suche nach Lsungen hin und her schwanken. Louis de Funs brilliert in seiner Rolle, indem er eine breite Palette von Emotionen darstellt, von komdiantischem rger bis hin zu echter Angst.

Kritik / Rezension

"Balduin, der Sonntagsfahrer", unter der Regie von Serge Korber, ist eine franzsische Komdie, welche sich auf die auergewhnlichen schauspielerischen Fhigkeiten von Louis de Funs sttzt, um eine Geschichte zu erzhlen, die gleichzeitig absurd und urkomisch ist.

Der Film beginnt als eine scheinbar einfache Geschichte. Henri Roubier, gespielt von de Funs, ist ein Geschftsmann, der gerade einen groen Deal in Italien abgeschlossen hat. Seine Heimfahrt nimmt jedoch eine unerwartete Wendung, als er zwei Anhalter mitnimmt und schlielich in einer bizarren Situation endet: Sein Auto steckt auf der Spitze eines Baumes fest.

Das wahre Genie des Films liegt in seiner Einfachheit. Die Handlung ist auf das Wesentliche reduziert drei Personen, die in einer unmglichen Situation gefangen sind. Die Klaustrophobie und die Absurditt der Lage dienen als perfekter Hintergrund fr eine Studie menschlicher Emotionen und Beziehungen. Louis de Funs, bekannt fr seine Fhigkeit, Komik aus dem Alltglichen zu ziehen, brilliert in seiner Rolle. Sein Gespr fr Timing, Mimik und die Fhigkeit, eine breite Palette von Emotionen zu zeigen, sind das Herzstck des Films.

Der Humor in "Balduin, der Sonntagsfahrer" ist typisch fr de Funs und kann als slapstickartig und bertrieben beschrieben werden, aber genau das macht den Charme des Films aus. Es gibt eine unverkennbare Leichtigkeit, die selbst in den absurdesten Momenten erhalten bleibt.

Die Nebencharaktere, obwohl sie im Schatten von de Funs' Leistung stehen, tragen zur Dynamik des Films bei und sorgen fr zustzliche komdiantische Momente. Die Interaktionen zwischen den Charakteren sind geprgt von Missverstndnissen und der Konfrontation mit einer ungewhnlichen Situation, was zu vielen humorvollen Szenen fhrt.

Visuell hlt sich der Film an eine einfache sthetik, die sich darauf konzentriert, die Geschichte ohne unntige Ablenkungen zu erzhlen. Die Inszenierung des Autos, das auf dem Baum steckt, ist effektiv umgesetzt und dient als zentrales Bild des Films.

"Balduin, der Sonntagsfahrer" ist ein Paradebeispiel fr die Art von Komdie, die Louis de Funs so beliebt gemacht hat!!! Sie kombiniert humorvolle Situationen mit seinem charakteristischen Ausdruck und Timing. Der Film bietet eine unterhaltsame Mischung aus physischer Komdie, verbalen Schlagabtauschen und einer absurden Ausgangssituation, die das Publikum auch heute noch zum Lachen bringt.

Lustige Szenen

Der Autounfall: Der Unfall, der dazu fhrt, dass das Auto auf dem Baum landet, ist an sich schon eine urkomische Sequenz. Die Art und Weise, wie Roubier (de Funs) mit den Anhaltern streitet, whrend er fhrt, und dann die Kontrolle verliert, fhrt zu einer bertriebenen, fast cartoonartigen Kollision, bei der das Auto auf dem Baum endet. De Funs' Gesichtsausdrcke und sein verzweifelter Versuch, das Auto zu steuern, sind sehenswert.

Der Ameisenangriff: In einer Szene wird das Trio von Ameisen angegriffen, die im Baum leben. Die Reaktionen der Charaktere, insbesondere Roubiers panische Versuche, die Ameisen loszuwerden, whrend er gleichzeitig versucht, das Gleichgewicht zu halten, sind uerst komisch.

Die Toiletten-Szene: Eine der denkwrdigsten und humorvollsten Szenen ist, als Roubier die Notdurft verrichten muss, whrend er immer noch auf dem Baum festsitzt. Die ganze Szene ist ein hervorragendes Beispiel fr Slapstick-Komdie, und de Funs' Fhigkeit, Humor aus einer peinlichen Situation zu ziehen, ist bemerkenswert.

Streit ums Essen: In einer anderen Szene streiten sich die Charaktere um das wenige Essen, das sie haben. Die wachsende Verzweiflung und Frustration, gepaart mit de Funs' komdiantischem Flair, machen diese Szene zu einem Hhepunkt des Films.

Rettungsversuche: Die verschiedenen Versuche des Trios, sich zu retten, sind eine Quelle stndiger Komik. Ob es darum geht, ein Seil zu basteln oder Signale zu senden, jeder Versuch endet in einer Katastrophe, die von de Funs mit perfektem komdiantischem Timing dargestellt wird.

Trailer


schwere Krankheiten
Personenlexikon
Oliver Hardy